SIE WERDEN DISKRIMINIERT ?

Willkommen bei der
Antidiskriminierungsberatung
Brandenburg

Wir beraten Sie
vor Ort • kostenlos • mehrsprachig
• vertraulich • unabhängig
previous arrow
next arrow
Slider

Beratung für Betroffene rassistischer Diskriminierung,
deren Angehörige und Unterstützer*innen
im Land Brandenburg

Wir beraten Sie…

…brandenburgweit, persönlich, vertraulich, kostenfrei, bei Bedarf mit Dolmetscher*innen – gerne anonym

Wir unterstützen Sie…

…und stehen an Ihrer Seite und geben Ihnen Hilfen an die Hand, wenn Sie sich gegen eine erfahrene Diskriminierung zu wehren möchten – so wie Sie es wollen

Wir sind…

…eine unabhängige Beratungsstelle und eine Fachstelle für Antidiskriminierungsarbeit in Brandenburg

3. Oktober 2019

Der zweite Anschlag, am 05.11.2019

Rassistische Gewalt in Deutschland. Eine Anklage der Betroffenen Filmvorführung und Diskussion mit der Regisseurin Mala Reinhardt und Protagonistinnen des Films EINTRITT FREI Datum: 05.11.2019 Zeit: 19.00 bis 21.00 Uhr Ort: THALIA Kino Babelsberg Rudolf-Breitscheid Str. 50 14482 Potsdam – Babelsberg Präsentiert von der Antidiskriminierungsberatung Brandenburg (ADB) in Kooperation mit dem THALIA Kino Babelsberg und der […]

5. September 2019

Antidiskriminierungsberatung beteiligt sich am Aktionstag zum Tag des Flüchtlings

SOS an den EU-Grenzen. Potsdam – ein sicherer Hafen!?   Anlässlich des „Tags des Flüchtlings“ laden mehr als 20 Potsdamer und Brandenburger Organisationen, Initiativen und engagierte Einzelpersonen zu einem Aktionstag ein, um zu informieren, gemeinsam ins Gespräch zu kommen und gemeinsames Handeln zu entwickeln. Von 16.00 bis 23.00 Uhr gibt es im studentischen Kulturzentrum (KuZe) […]

19. August 2019

Impulse für eine Antidiskriminierungspolitik in Brandenburg

In Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung wird das Engagement gegen Dis­kriminierung immer wichtiger. Nur wenn das Recht auf Chancengleichheit und Partizipa­tion für alle Menschen in Brandenburg gleichermaßen sichergestellt ist, ist ein demokra­tisches Zu­sammenleben gewährleistet. Dafür braucht es Wissen über die Risiken von Diskriminierung in Politik und Mehrheits­gesellschaft, die Minimierung von institutioneller und struktureller Benachteiligung und die […]