Beratungsbüro Potsdam

Aktiv gegen rassistische Diskriminierung im lokalen Raum


Potsdam, ist eine lebendige und vielseitige Stadt. In Auseinandersetzung mit der virulenten rechten Gewalt der 1990er Jahre hat sich hier eine aktive zivilgesellschaftliche Initiativenlandschaft herausgebildet, die von der Kommune unterstützt wird. Die Stadt hat sich im Rahmen der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCR) selbst verpflichtet, rassistischer Diskriminierung entschieden entgegenzutreten. Seit 2009 berät die Antidiskriminierungsberatung Betroffene […]

Tagung und Abendveranstaltung: Antirassismus in Zeiten rechter Mobilisierung Praktische Handlungsansätze und Gegenstrategien


Die jüngsten Ereignisse in Chemnitz und Köthen zeigen es deutlich: Die seit 2015 ungebrochene Konjunktur rassistischer Stimmung und Organisierung stellt lokale Akteur*innen vor neue Herausforderungen. Was kann dem lautstarken Wüten gegen die angebliche Überfremdung und dem Streben nach einer autoritären Veränderung der Gesellschaft entgegengesetzt werden? Gemeinsam wollen wir darüber ins Gespräch kommen und in einen […]

Lesung: Daughters and Sons of Gastarbeiter – Geschichten von damals…


Lesung am Mittwoch, den 27.09.2017, 19 Uhr im T-Werk, Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam Eintritt frei. Anmeldung per E-Mail wird erbeten: s.gruenwald(ett)opferperspektive.de Sie folgten ihren Eltern aus den Dörfern Anatoliens, Südeuropas, des Balkans nach Deutschland oder kamen in einem Arbeiterviertel der Bundesrepublik zur Welt. Ihre Väter und Mütter sollten in Deutschland als *Gastarbeiter* den Wirtschaftsaufschwung beflügeln. […]

Buchlesung: UNTER WEISSEN – Was es heißt, privilegiert zu sein


Autorenlesung und Gespräch Mittwoch, 21. März 2018, 19.00 Uhr T-Werk Potsdam – Schiffbauergasse 4e Eintritt frei Wie erlebt jemand dieses Land, der dazugehört, aber für viele anders aussieht? Wenn er sich in der U-Bahn neben eine Frau setzt, umklammert diese plötzlich ihre Handtasche. Am Flughafen wird er regelmäßig von Polizisten zur Routinekontrolle herausgepickt. Und eine […]

Die NSU-Monologe kommen nach Potsdam


Die Antidiskriminierungsberatung Brandenburg der Opferperspektive präsentiert: Die NSU-Monologe Dokumentarisches Theater der Bühne für Menschenrechte 21.03.2017, Beginn: 19.00 Uhr Potsdam, T-Werk, Schiffbauergasse 4 E Fünf Jahre nach Bekanntwerden des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ erzählen die NSU-Monologe von den jahrelangen Kämpfen dreier Familien der Opfer des NSU – von Elif Kubaşik, Adile Şimşek und İsmail Yozgat: von ihrem Mut, […]

Potsdamer Beratungsbüro für Betroffene von rassistischer Diskriminierung eröffnet


Die beim Verein Opferperspektive e.V. angesiedelte Antidiskriminierungsberatung eröffnete heute ein Beratungsbüro für Betroffene von rassistischer Diskriminierung. In einem Pressegespräch stellte der Verein die Arbeit des Beratungsbüros vor und Ursula Löbel, Leiterin der Servicestelle „Tolerantes und Sicheres Potsdam“ überreichte  den Förderbescheid. „Mit dem Beratungsbüro bieten wir Betroffenen von rassistischer Diskriminierung aus Potsdam einen leichteren Zugang zu […]